VG Memmingerberg

 

 

Wappen MN

Landratsamt
Unterallgäu

 

 

 

 

 

 

 

 Herzlich Willkommen in der Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg !

 

 

 

 

Alwin Lichtensteiger, GemeinschaftsvorsitzenderDie seit dem Jahr 1978 bestehende Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg setzt sich aus den sechs Mitgliedsgemeinden Benningen, Holzgünz, Lachen, Trunkelsberg, Ungerhausen sowie der namensgebenden Sitzgemeinde Memmingerberg zusammen und erstreckt sich über eine Fläche von annähernd 52 km2; insgesamt zählen wir derzeit ca. 11.000 Einwohner.
Die Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg beheimatet zwei Schulverbände - den Schulverband Benningen-Lachen sowie den Schulverband Memmingerberg; zudem obliegt ihr die Verwaltung des Zweckverbandes Konversion Fliegerhorst Memmingerberg.

Unsere Online-Präsentation soll Ihnen die Möglichkeit eröffnen, sich nicht zuletzt mittels der Verknüpfung zu den einzelnen Mitgliedsgemeinden ein erstes Bild von unserer Verwaltungsgemeinschaft zu machen. Neuigkeiten und Hinweise auf örtliche wie überörtliche Veranstaltungen und Aktivitäten erfahren Sie in unserem 14-tägig erscheinenden  Mitteilungsblatt, dessen Online-Variante Sie nebenstehend durch einen Klick auf die entsprechende Unterseite finden.
Für weitere Rückfragen stehen Ihnen sowohl ich selbst als auch meine Bürgermeister-Kollegen gerne zur Verfügung. Oder wenden Sie sich an die fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung.

Memmingerberg, im Mai 2020
Osterrieder
Gemeinschaftsvorsitzender

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

Die Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg informiert

Am Freitag, den 12. Juni 2020 bleibt die Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg sowie das Rathaus Memmingerberg geschlossen.
Um Kenntnisnahme und Beachtung seitens der Bevölkerung wird gebeten.

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

Stellenausschreibung VG Beitragswesen

hier ...

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

04.05.2020 - Die Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg informiert

Ab Montag, 04.05.2020 werden die Rathäuser der Mitgliedsgemeinden eingeschränkt für den Publikumsverkehr geöffnet

Die bayerische Staatsregierung hat die Ausgangsbeschränkungen um eine Woche verlängert, gleichzeitig aber auch gelockert (siehe Dritte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 01. Mai 2020).
Nachdem die Öffnung von Bau- und Gartenmärkten, Einzelhandels- und sonstigen Ladengeschäften etc. zugelassen worden sind, stehen auch die Serviceleistungen der Verwaltungsgemeinschaft und deren Gemeinden wieder zur Verfügung. Um die Gesundheit von Besuchern und Beschäftigten zu schützen und zu sichern, sind die Verwaltungen allerdings nur eingeschränkt und unter Beachtung von Schutz- und Hygieneregeln erreichbar. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist unverändert nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Überlegen Sie daher bitte genau, ob Ihr Anliegen wirklich so dringend ist, dass dessen Bearbeitung sofort erfolgen muss oder nicht doch vielleicht noch aufgeschoben werden kann. Viele Dinge lassen sich zudem telefonisch, per E-Mail oder auf dem Postweg klären und erledigen.

Sollte eine persönliche Vorsprache unumgänglich sein, so ist diese nur unter den folgenden Voraussetzungen möglich:
- vorherige Terminvereinbarung mit der zuständigen Stelle per Telefon oder per E-Mail
- Zugang ins Rathaus zur Wahrnehmung des Termins nur bei Tragen einer eigenen Mund-Nase-Bedeckung
- Einhaltung der sonstigen Abstands- und Hygieneregeln.

Die Ansprechpartner in den jeweiligen Rathäusern finden Sie auf den Internetseiten der Verwaltungsgemeinschaft und den einzelnen Gemeinde.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

20.03.2020 - Die Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg informiert:

Weitere wichtige Hinweise zum Umgang mit dem Corona-Virus

Vorläufige Ausgangsbeschränkung wegen der Corona-Pandemie

Das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat heute, Freitag 20.03.2020 eine weitere Allgemeinverfügung erlassen, deren Wortlaut Sie hier finden:

Allgemeinverfügung vom 20.03.2020

Die Allgemeinverfügung gilt vom 21.03.2020 um 00:00 Uhr bis 03.04.2020 um 24.00 Uhr und beinhaltet Ausgangsbeschränkungen, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Die wichtigsten Regelungen Im Überblick:

- Reduzierung der sozialen, persönlichen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Haushalts auf ein Minimum

- Keine Menschenansammlungen

- Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 m zwischen zwei Personen

- Verlassen der eigenen Wohnung bzw. des eigenen Grundstücks nur bei Vorliegen eines triftigen Grundes. Triftige Gründe sind insbesondere

  • Ausübung des Berufs
  • Arztbesuch
  • Einkäufe zur Deckung des täglichen Bedarfs (Lebensmittel, Getränke). Die Abgabe der Briefwahlunterlagen ist ebenso ein triftiger Grund wie u.a. der Gang zum Geldautomaten.

Die Rathäuser der Mitgliedsgemeinden der VG bleiben daher weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen.

Dringende Angelegenheiten oder Termine können per Telefon oder E-Mail mit den zuständigen Stellen geklärt werden.

Sämtliche Wertstoffhöfe in den Mitgliedsgemeinden der VG bleiben ab Samstag 21.03.2020 wegen der landesweiten Ausgangsbeschränkung bis auf weiteres geschlossen. Dies teilte die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises mit,

Bitte halten Sie diese Ausgangsbeschränkungen zu Ihrem Schutz und den Ihrer Mitmenschen ein. Durch Ihr verantwortungsbewusstes Handeln reduzieren Sie das Ansteckungs- und Verbreitungsrisiko für sich selbst und andere.

Wenn alle zusammenhalten, dann gelingt es trotz aller Widrigkeiten, die bestehenden Herausforderungen zu meistern und die Corona-Krise zu überwinden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Bleiben Sie zu Hause und bleiben Sie gesund!

Ihre
VG Memmingerberg

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

18.03.2020 - Die Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg informiert:

Wichtige Hinweise zum Umgang mit dem Corona-Virus

Die bayerischen Gemeinden sind im besonderen Maße gefordert, die Bundes- und Staatsregierung beim Kampf gegen den Corona-Virus zu unterstützen. Ihnen kommt hierbei als Körperschaft des öffentlichen Rechts nicht zuletzt auch eine Vorbildfunktion für das gesamte öffentliche Leben zu. Oberstes Ziel ist es, die Ausbreitung des Virus zu verhindern oder zumindest zu verlangsamen.

Wegen der Corona-Pandemie bleiben daher die Rathäuser der Mitgliedsgemeinden der VG bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.Wir bitten, dringende Angelegenheiten oder Termine per Telefon oder E-Mail mit den zuständigen Stellen zu klären.

Der Wertstoffhof Memmingerberg ist derzeit wegen Krankheitsfällen geschlossen. Er öffnet wieder am Dienstag, 24.03.2020, allerdings nur mit reduzierter Besetzung. Im Hinblick auf die aktuelle Situation bitten wir dringend darum, zu überlegen, ob eine Fahrt zum Wertstoffhof unbedingt sofort notwendig ist oder nicht doch aufgeschoben werden kann. Bitte beschränken Sie die Fahrten zu Ihrem Schutz und dem der Mitarbeiter auf ein absolutes Mindestmaß.

Als weitere Maßnahme zur Bekämpfung des Corona-Virus hat die bayerische Staatsregierung den Katastrophenfall ausgerufen und das Bayerische Gesundheitsministerium eine sog. Allgemeinverfügung erlassen, deren Wortlaut Sie hier finden: Allgemeinverfügung vom 16.03.2020

Die darin getroffenen Regelungen und Maßnahmen beziehen sich vorrangig auf die deutliche Reduzierung der Sozialkontakte. Durch die Begegnung von Menschen kommen zuallererst Tröpfcheninfektionen zustande. Diese gelten als Hauptübertragungsweg des neuartigen Virus SARS-CoV-2, der die COVID-19-Erkrankung („Corona“) auslöst.

Auf Grund der Allgemeinverfügung

- sind zunächst bis 19.04.2020 alle Versammlung und Veranstaltungen verboten, ohne dass es hierfür gesonderte Regelungen der Gemeinden bedarf

- werden zunächst bis 19.04.2020 alle Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen, geschlossen und dürfen nicht betreten werden. Einrichtungen der Freizeitgestaltung sind u.a.

  • Spielplätze
  • Sportplätze und -hallen
  • Tagungs- und Veranstaltungsräume
  • Vereinsräume

- wird zunächst bis 30.03.2020 die Öffnung von Einzelhandelsgeschäften mit Ausnahme von Geschäften, die der Grundversorgung dienen, untersagt. D.h. Lebensmittelläden, Getränkemärkte, Banken, Apotheken, Tankstellen, etc. bleiben geöffnet. Zudem werden die Ladenöffnungszeiten ausgeweitet.

Wir wissen um die damit verbundenen Einschränkungen und bitten um Ihr Verständnis. Ohne diese Maßnahmen lässt sich das Corona-Virus nicht eindämmen. Bleiben Sie also nach Möglichkeit zu Hause und beschränken Ihre Teilnahme am öffentlichen Leben auf ein Mindestmaß.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

Ihre VG Memmingerberg

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

13.03.2020 - Sehr geehrte Damen und Herren,

nachfolgend die ersten Hinweise für die Notfallbetreuung von Kindern, die das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales auf seiner Homepage https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php veröffentlicht hat.

Aktuelle Informationen zur Kindertagesbetreuung

Grundsätzlich wird es von Montag, den 16. März 2020, bis Sonntag, den 19. April 2020, ein Betretungsverbot für Kinder in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogischen Tagesstätten geben. Ein Betretungsverbot für Beschäftigte wird es nicht geben.

Es wird Ausnahmen für Kinder geben, wenn beide Erziehungsberechtigte des Kindes, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind und

  • die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • die Kinder nicht in Kontakt zu infizierten Personen stehen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • die Kinder sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet beim Robert Koch-Institut) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und die Kinder keine Krankheitssymptome zeigen (vgl. Allgemeinverfügung vom 06.03.2020).

Zu den Bereichen der Kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen sowie Einrichtungen    für Menschen mit Behinderung und stationäre Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Konkretisierungen erfolgen im Laufe des Tages.

Für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogische Tagesstätten bedeutet dies, dass die Kinder, die vom Betretungsverbot ausgenommen sind, in der Kindertageseinrichtung betreut werden, die sie gewöhnlich besuchen. Es werden also keine speziellen Notfallkitas eingerichtet, sondern jede Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte hat eine entsprechende Notbetreuung sicher zu stellen.

Das heißt, dass die Eltern sich selbst um die Betreuung ihrer Kinder kümmern müssen.

Thomas Reichart
Geschäftsleitender Beamter
Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Volksschule